Berufsbild HundetrainerIn

Das Berufsbild des Hundetrainers ist spannend und vielseitig. Als Hundetrainer arbeitet man bei jedem Wetter, ob heiß, kalt oder nass. 

 

Neben der Freude an der Arbeit mit Hunden ist Spaß am Umgang mit Menschen eine wichtige Voraussetzung. Dazu gehört unter anderem Neugier, Einfühlungsvermögen, Empathie, Kommunikationsfähigkeit sowie wertfreies Einschätzen von Situationen, Hunden und Menschen. Die entsprechenden Grundlagen der menschlichen Kommunikation erlernst du in unserer Hundetrainerausbildung.

Natürlich benötigst du als Hundetrainer ein fundiertes Wissen über Hunde. Dies kannst du nicht in einem Wochenendseminar lernen und auch als mehrfacher Hundebesitzer reicht allein Erfahrung nicht aus. Es gibt sehr vieles, was du wissen musst:

  • Prägung

  • Herkunft

  • Rassen

  • Kommunikation und Körpersprache der Hunde

  • Einfluss von Hormone

  • Anatomie

  • Krankheiten

  • Ernährung

  • Soziales Umfeld des Hundes

  • Grundlagen der Unternehmensführung

  • Kommunikation mit Menschen

Dies und vieles mehr spielt eine wesentliche Rolle bezüglich des Verhaltens eines Hundes. All diese Themen und wie sie zusammenhängen, lernst du bei uns.